Vitamin A

     
chemischer Name: Retinol
  Strukturformel
Entdeckt im Jahr: 1909
 

Tagesbedarf (Mensch): 1,1 mg
Vorkommen:

Das Vitamin A lässt sich vorallem in der Leber, Lebertran, in Fisch finden. Außerdem kann es aus dem Provitamin Beta Carotin gewonnen werden, welches sich in großen Mengen in Carotten und Paprika finden lässt.

Aufgaben: Das Vitamin ist am Zellwachstum von Epithelzellen beteiligt. Insbesondere bei dem Aufbau der Hornhaut des Auges. Desweiteren ist es am Sehprozess beteiligt.
Mangelerscheinungen: Bei Vitamin A- Mangel tritt Hornhauttrübung (Keratomalazie) sowie Nachtblindheit auf.