Vitamin B6

     
chemischer Name: Pyridoxin
  Strukturformel
Entdeckt im Jahr: 1934
 

Tagesbedarf (Mensch): 1,5 mg
Vorkommen:

Das Vitamin B6 lässt sich in Lachs, Sardinen, Keimen sowie in Leber finden.

Aufgaben: Das Vitamin ist am Aminosäurestoffwechsel beteiligt.
Mangelerscheinungen: Bei Vitamin B6- Mangel tritt eine Entzündung der Nerven sowie epilepsieähnliche Krämpfe, Anämie und Hauterkrankungen auf. Da das Vitamin jedoch sehr verbreitet ist sind derartige Mangelerscheinungen äußerst selten.