Vitamin B1

     
chemischer Name: Thiamin
  Strukturformel
Entdeckt im Jahr: 1897
 

Tagesbedarf (Mensch): 1,2 mg
Vorkommen:

Das Vitamin B1 lässt sich im Silberhäutchen von Reiskörnern sowie in Weizenkeimen und der Leber finden.

Aufgaben:  

Das Vitamin B1 stellt ein Co-Enzym dar und ist somit an verschiedenen Spaltungsvorgängen im Kohlenstoff-Stoffwechsel beteiligt.

 

Mangelerscheinungen: Bei Vitamin B1- Mangel tritt Beriberi auf. Die Krankheit zeichnet sich durch Nervenentzündungen, Muskelschwund, Herzschwäche und der Veränderung des Zentralnervensystems aus.