Polyurethan (gummieleastisch)

Abkürzung: PUR
Dichte 1,26g/cm³
Abbildung:
.
physikalische Eigenschaften: Das Polymer ist je nach Vernetzung gelb bis dunkelbraun, gummielsatisch und kratzfest. Man kann den Kunststoff nur dunkel, deckend einfärben. Die Gebrauchstemperatur liegt bei 80-100ºC.
chemische Eigenschaften
Polyurethane sind beständig gegenüber von Benzin, Öl, schwachen Säuren sowie Laugen. In starken Laugen und Säuren sowie in heißem Wasser lassen sich die Polyurethane lösen.

Sie bilden vernetze Strukturen aus.
Brennprobe: Beim Verbrennen von Polyurethanen zeigt sich eine leuchtende Flamme und es wird ein stechender, unangenehmer Geruch freigesetzt.
Verarbeitungsverfahren: Die Urethan-Komponentengemische werden gegossen.
Anwendungen: Man verwendet Polyurethane zur Herstellung von federnden Maschinenteilen, Faltenbelägen, Sportplätzen und Skistiefeln.

 

© 2001-2005 [Chempage.de] – Michael Müller – michael.mueller@rwth-aachen.de http://www.chempage.de

Aktuelles | Buchtipps: Chemie | Disclaimer | Impressum | Kontakt | Newsletter | Shop | Startseite