Blaue-Schüttelflasche - Das Blue-Bottle-Experiment

 
Chemikalien: Skizze:
Natriumhydroxid 8g
Glucose 50g
Methylenblau (0,2g in 100ml dest. Wasser)
dest. Wasser 550ml
Geräte:

Rundkolben circa 1000ml.

 
Durchführung:
Zunächst werden im Rundkolben 8g Natriumhydroxid und 50g Glucose in 550ml destilliertem Wasser gelöst. Anschließen gibt man 10ml der angesetzten Methylenblau-Lösung hinzu und schüttelt solange bis sich alles gut vermischt hat. Nun muss man die Lösung einige Sekunden stehen lassen.
Beobachtung Bild:
Nach einiger Zeit wird die Lösung farblos. Durch Schütteln kann man einem Farbumschlag von farblos zu blau hervorrufen. Wartet man danach wieder einige Zeit, so wird die Lösung wieder farblos. Der Vorgang lässt sich mehrmals hintereinander wiederholen. Es ist allerdings notwendig für ausreichend Sauerstoffzufuhr zu sorgen. Je stärker das Gemisch geschüttelt wird, desto länger hält sich die blaue Phase.

Blue Bottle

Erklärung/ Auswertung
Bei diesem Experiment wird zunächst das Methylenblau durch die gelöste Glucose zu einem farblosen Leukofarbstoff reduziert. Durch das Schütteln wird Sauerstoff in die Lösung eingebracht, der den farblosen Leukofarbstoff wieder zum blauen Methylenblau oxidiert.

Abb.: Reaktionsmechanismus Blue Bottle

Blue-Bottle

 

© 2001-2005 [Chempage.de] – Michael Müller – michael.mueller@rwth-aachen.de http://www.chempage.de

Aktuelles | Buchtipps: Chemie | Disclaimer | Impressum | Kontakt | Newsletter | Shop | Startseite